Lichtburg Saal

Vorstadtkrokodile 2

D 2010; Regie: Christian Ditter; mit Nick Romeo Reimann, Fabian Halbig, Javidan Imani, David Hürten, Nora Tschirner, Maria Schrader, Smudo; Prädikat: besonders wertvoll

Spielzeiten | Online-Reservierung


Kinotrailer von Filmtrailer.com

Diese zweite Verfilmung der gleichnamigen Buchvorlage aus den 70ern modernisiert die immer noch aktuelle Geschichte über soziale Problematiken. Ein wunderbares Plädoyer für soziale Kompetenz und Solidarität, das nicht mit erhobenem Zeigefinger mahnt, sondern mit viel Spaß und rasantem Tempo auftrumpft. Eine Krimistory mit echtem Biss.

Die Sommerferien sind da: Hannes, Maria, Kai, Olli, Frank, Jorgo und Peter haben in einem stillgelegten Bergwerk ein neues ‚Banden-Hauptquartier‘ für die Vorstadtkrokodile entdeckt. Hier stört eigentlich nur Kais nervige Cousine Jenny, die während des Urlaubs seiner Eltern als Aufpasserin fungieren soll. Da passieren plötzlich seltsame Dinge in der Firma von Ollis und Marias Eltern. Auf mysteriöse Weise fallen immer wieder die elektronisch gesteuerten Maschinen aus und die Firma steht kurz vor der Pleite. Der Verlust der Arbeitsplätze würde auch das Ende der Vorstadtkrokodile bedeuten. Aber die clevere Bande kommt einem Komplott von rücksichtlosen Immobilien- Haien auf die Spur. Jetzt heißt es zu handeln... Für die Fortsetzung der Abenteuer der Vorstadtkrokodile bedient sich der Film eines gerade auch im Ruhrgebiet sehr aktuellen wirtschaftlich-politischen wie auch sozialen Themas: Schließung von alteingesessenen Betrieben durch Immobilienspekulation und dem gleichzeitigen Verlust von Arbeitsplätzen und der Zerstörung von sozialen Gefügen. Im Mittelpunkt der spannenden Detektivgeschichte steht die füreinander durch dick und dünn gehende Bande der Vorstadtkrokodile mit ihren trefflichen Charakteren und einem bemerkenswert guten Spiel unter sicherer Führung. Neu im bekannten Rollenspiel sind die sich anbahnende zarte Liebesgeschichte zwischen Hannes und Maria, und die Cousine Jenny, die sich vom hippen Paris Hilton-Verschnitt zur von allen anerkannten coolen Komplizin wandelt. Spannend, sehr humorvoll und mit hohem Tempo rollt die Geschichte ab. Einem jungendlichen Publikum werden wichtige Werte wie Freundschaft, Liebe, Toleranz und Loyalität eindrucksvoll vermittelt.

Quelle: Filmbewertungsstelle Wiesbaden

Mehr Infos

Der Film im Internet

www.vorstadtkrokodile.film.de

Szenenfotos