Lichtburg Saal

Rico, Oskar und der Diebstahlstein

Deutschland 2016; 95 min; Regie: Neele Leana Vollmar; mit Anton Petzold; Juri Winkler; Karoline Herfurth; Ronald Zehrfeld; Ursela Monn; Henry Hübchen; Milan Peschel; Annette Frier; Barbara Meier; Tobias Krell, David Kross, Jacob Matschenz, Heike Makatsch, Tirstan Göbel, Katharina Schüttler, Friederike Kempter, Fahri Yardim und Trystan Pütter u.a.; FSK ab 0 Jahre

 

Drittes Kino-Abenteuer der Freunde Rico und Oskar nach den Kinderbüchern von Andreas Steinhöfel, in dem es die jugendlichen Detektive von Berlin an die Ostsee verschlägt.

Der tiefbegabte Rico (Anton Petzold) und der hochbegabte Oskar (Juri Winkler) sind in ihrem letzten Abenteuer Steindieben auf der Spur, welche sie sogar bis an die Ostsee führt.

In der Dieffe 93 hat sich einiges getan: Ricos Mutter Tanja (Karoline Herfurth) ist mittlerweile mit dem Bühl (Ronald Zehrfeld) zusammen und Ricos bester Freund Oskar lebt mit seinem Vater Lars (Detlev Buck) nun auch bei Rico im Haus. Also eigentlich alles gut und Ricos Laune ist prima. Doch dann stirbt völlig überraschend der knarzige Fitzke (Milan Peschel) und vererbt Rico seine geliebte Stein-Sammlung. Während Oskar überzeugt ist, dass diese Sammlung absolut wertlos ist und eine echte Fitzke-Marotte war, glaubt Rico nun im Besitz eines wertvollen Schatzes zu sein, den er in Gedenken an Fitzke auch würdig bewahren möchte.

Als die beiden Jungs feststellen, dass Ricos Lieblingsstein, der Kalbstein, gestohlen wurde, ist ihr Detektiv-Spürsinn geweckt! Sie müssen die Diebe stellen und finden heraus, dass die auf dem Weg an die Ostsee sind. Da passt es prima, das Tanja mit dem Bühl in den „Knutsch-Urlaub“ geflogen ist und so begeben sich die beiden pfiffigen Jungs allein auf eine spannende Reise an die Ostsee. 

Quelle: Twentieth Century Fox of Germany GmbH

Mehr Infos

Szenenfotos